Gesamtverein

Geschichte

Das Beginnen der Fliedener TV-Geschichte gleicht vielen Vereinen, die im Fuldaer Land um die Wende zum 20. Jahrhundert mit dem begeisternden „Frisch, fromm, fröhlich und frei“ das Ideengut des Friedrich Ludwig Jahn aufgegriffen haben.
In Freundschaft mit den Turnern des Patenvereins TV Jahn Neuhof und der Fuldaer Turngemeinde wurde am 12. März 1912 im Vereinslokal „Grüner Baum“ der Turnverein Flieden aus der Taufe gehoben und bereits am 16.März 1912 laut Versammlungsbeschluß mit einer Satzung versehen. Bernhard Lauer übernahm im Gründungsjahr den 1.Vorsitz. In den Folgejahren führte Karl Heidt die Gemeinschaft an. Wenn auch im 1. Weltkrieg das Vereinsleben völlig zum Erliegen kam und 16 TV-Mitglieder zu beklagen waren, außerdem der wirtschaftliche Niedergang auch im bäuerlich strukturierten Dorfleben Folgen hatte, die Fliedener Turner ließen sich nicht schrecken. Geräteübungen in Scheune und Schulflur, die turnerisch geprägte Leichtathletik in Hausgärten und auf den Wiesen, vor allem aber das gesellige Miteinander ebneten zukunftsfreudig viele Wege.
Spätestens seit dem Deutschen Turnfest in München (1923) erlebte der TVF einen Aufschwung, der sich nicht nur in der ersten Vereinsfahne (1924), sondern auch im schrittweisen Erwerben der heutigen Turnplatzfläche äußerte. Fünf benachbarte Parzellen mit der Gesamtfläche von 166ar 23qm konnten unter persönlichen Opfern in den Fronwiesen der Fliedeaue erworben werden. Mit Theatervorführungen und Bürgschaften einzelner Mitglieder, sogar mit einem Darlehen der Fuldaer Turngemeinde, überbrückte der Verein die finanziellen Engpässe. Erste Pläne zum Bau einer Turnhalle entstanden.
Die politisch auferlegte Gleichschaltung Ende der dreißiger Jahre und der 2. Weltkrieg mit seinen schmerzlichen Folgen (der TV verlor 19 Angehörige und Vermisste) im gesellschaftlichen und dörflichen Leben setzten Grenzen. Die Aufnahme von mehr als 1000 Flüchtlingen und Vertriebenen im heutigen Gemeindebereich forderte ab 1945 zusätzlich heraus. Etliche Heimatvertriebene aus Ostpreußen, Schlesien und aus dem Sudetenland schlossen sich dem TVF an und gestalteten das neu beginnende Vereinsleben mit. Als 1.Vorsitzender August Henkel aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte und die von den Alliierten erlassene Einschränkung aufgehoben wurde (die zwischenzeitlich von TVF und SV Flieden gegründete SG Flieden wurde wieder aufgelöst), bewiesen „alte und junge“ Turnfreunde mit dem Bau der „Sägemehlturnhalle“ (in den Jahren 1947/48) längst bewährte Treue und Einsatzbereitschaft. Im Jahr des 50jährigen Bestehens (1952) weihten die Fliedener Turner (nach dem Verlust der 1. Fahne in der Besetzungsnot 1945) ihre zweite Vereinsfahne. Schon aber liefen neue Bestrebungen an. Mit dem Bau der heutigen TV-Turnhalle in den Jahren 1956 – 1959 wurde das gesamte TVF-Leben – auch zum Wohle der Schule, der Gemeinde und der Vereine – auf eine neue Erfolgsebene gehoben. Es wurde ein Gemeinschaftswerk, in das sich viele Helfer einbrachten.
Seit Beginn der 60er Jahre stieg die Mitgliederzahl kontinuierlich auf nunmehr über 1200 Mitglieder an. Neben dem Handball (seit 1925) fand ab 1972 das Volleyballspielen dank der Frauen belebenden Anklang. Überhaupt waren es weibliche Mitglieder aller Generationen, die in den letzten 25 Jahren dem gesamten Vereinsleben wichtige Impulse und Kräfte verliehen. Längst haben Frauen das männliche Geschlecht in der Turnabteilung und im Gesamtverein zahlenmäßig und in der ernsten kontinuierlichen Mitarbeit überholt.
Im Jahre 1993 schied der seit 1964 aktive 1.Vorsitzende Walter Kunzendorf aus dem Amt aus. Franz Müller und Wolfgang Roßmar sorgten im Übergang und mit einem verjüngten geschäftsführenden Vorstand für das Fortbestehen, bis mit Gerhard Reichenauer der heutige Vorsitzende gefunden werden konnte.
Ein weiterer Glücksfall für den TV Flieden ergab sich mit dem Zuzug der TV-Hallen-Hausmeisterfamilie Peter und Evi Galitzdörfer im Jahre 1992. Selbst die meisten TV-Mitglieder wissen es nicht ,welcher Einsatz heute in der Pflege und Fürsorge der TV-Turnhalle und ihres Umfeldes zu bewältigen ist.
Judo (1975), Badminton (1988) und der Koronar-Rehabilitationssport (1993) erwiesen sich als neue gute Abteilungsangebote. Wenn auch der Hochblüte des Gerätturnens (1975- 1985) in der Regie von Winfried Nitschke nachgetrauert werden muß, das Turnen hat sich im weiteren Sinne indessen in neuen Formen zeitgemäß notwendig erhalten, allerdings in der Belastung der immer geringer werdenden Chance, Führungskräfte zu gewinnen. Das Problem macht aber in allen Abteilungen und auch im geschäftsführenden Vorstand Sorge. Selbst unter den so erfolgreichen Leichtathleten hat der Schub der Begeisterung nachgelassen, der mit der Einweihung der modernen Leichtathletik-Rundbahnanlage (1981) zur Fortsetzung früherer überregionaler Erfolge und Meisterschaften unter Gerhard Poch und Eugen Neidhardt geführt hatte. Jetzt beweist Gerhard Reichenauer (in Doppelfunktion als 1. TV-Vorsitzender) zusammen mit Bernhard Poch, Claudia Reichenauer, Ramona Sitzmann, Heidrun Wieber und Klaus Leibold leichtathletisches erfolgreiches Engagement, das sich ebenfalls in Einzel- und Mannschaftsleistungen widerspiegelt und im Rückerser, Kalbacher, Schwebener und Magdloser Aktiven- und Elterneinsatz anerkennend und hoffnungsvoll zur Geltung kommt.
Auch die vom TV Flieden 1912 e.V im Handball- und Vereinssport „mitverdiente“ Kreisschulsporthalle (1992) gehört indessen zur Grundlage aller sportlichen Wettkampf- und Freizeitleistungen des TVF.
Nach den Handballerfolgen zu Verbands- und Oberligazeiten in der Neuhöfer Kreisschulhalle haben in der Nachfolge von Harald Wolf, Peter Trambacz, Franz-Karl Heil und Norbert Best jüngere Führungskräfte den Trainings- und Spielbetrieb anzukurbeln, von den Mini-Handballern bis hin zur Damen- und Jugend-Oberliga und Herrenbezirksliga.
Nach dem Jahrzehnt der Volleyballgründerzeit (1975-1985) kann der TV-Volleyball nach zwischenzeitlich erfreulichen Erfolgen der Männer wenigstens auf das Stehvermögen einer Damenmannschaft verweisen. Zur Freude von Abteilungsleiter Adrian Holler, der Aktiven und der Ehemaligen ist jetzt sogar der Aufstieg aus der Kreisliga in die Bezirksliga gelungen.
Badminton stellt sich von Beginn an als Freizeitangebot dar, wobei sich stets um eine kontinuierliche Abteilungsarbeit bemüht werden muß.
Ganz anders ist der Übungsbetrieb im Reha-Sport gewichtet, wo der Zuspruch über die Ortsgrenzen hinaus stark angewachsen ist.
Ähnlich positiv läßt sich im Judo unter dem neuen Team von Christoph Jahn eine gute Zukunft in der Abteilungsarbeit erwarten, die mit dem Königreich-Turnier in der Kreisschulsporthalle auch einen jährlichen Höhepunkt zu bieten hat.
Die in den vergangenen mehr als vierzig Jahren bewährte und mit erheblichen Eigenleistungen stets modern und funktional verbesserte TV-Turnhalle hat für Turnen, Gymnastik, Reha-Sport, Tanzsport und Judo, für die Gemeinde Flieden und alle vereinsfremden Hallenutzer ihren hohen Stellenwert behalten .Es mag im Kreis Fulda „teuer“ erstellte und kostspielig unterhaltene Bürgerhäuser geben, die TV-Turnhalle Flieden braucht sich mit ihren „Bürgerhausfunktionen“ dennoch nicht zu verstecken. Welches „Bürgerhaus“ kann schon in den Sommermonaten als „Blumenhalle“ Freude bringen? Wo haben Vereine ein so entgegenkommendes Angebot? Zur Zeit laufen Vorarbeiten für Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen, die weiteren Aufgaben gerecht werden sollen.
Was zur Zeit auch im TV Flieden „boomt“, das sind die Angebote für Freizeit- und Gesundheitssport, wo in der Regel unverbindlich über Wanderungen, Radwanderfahrten, Rückenschule, Rückengymnastik, Mutter-Kind-Turnen, Sportabzeichen-Programm u.a. alles kostengünstig und ohne weitere Verpflichtungen wahrgenommen werden kann, was dem Ego nützt und Vorteile bringt.
Das Leben ist ein Geschenk, das wir verdienen, indem wir es hingeben. (Tagore)
Vorstand, Abteilungsführungen und Aktive warten darauf, dass sich Bürger und Bürgerinnen, Eltern und Freunde, Mitglieder und Sponsoren ihrer Verpflichtung gegenüber den Mitmenschen besinnen und Mitverantwortung in die Tat umsetzen! Wo: auch im TV Flieden! Wann: jetzt und regelmäßig!
Wer mehr Einzelheiten der TV-Geschichte erfahren möchte, z.B. über Werdegang und Erfolge der Abteilungen, wird auf die TV-Dokumentation verwiesen, die im Jubiläumsjahr 1987 in Buchform mit 365 Seiten, 212 Fotos und zahlreichen Skizzen, Listen und Tabellen veröffentlicht worden ist. Von der ursprünglichen Ausgabe von 830 Exemplaren sind noch einige vorhanden und können über den Vorstand erstanden werden.
Die jüngere Vereinsgeschichte kann u.a. auch in den wöchentlichen Ausgaben der Fliedener Gemeindemitteilungen nachgelesen werden. Das TV-Archiv hat diese TV-Informationen jahrgangsweise geordnet und komprimiert gesammelt vorliegen.

Leitbild

noch in Bearbeitung.

TV Halle

Baujahr 1959

Mit dem Bau der heutigen TV-Turnhalle in den Jahren 1956 – 1959 wurde das gesamte TVF-Leben – auch zum Wohle der Schule, der Gemeinde und der Vereine – auf eine neue Erfolgsebene gehoben. Es wurde ein Gemeinschaftswerk, in das sich viele Helfer einbrachten. Die Halle bietet für den Trainingsbetrieb ca. 268qm Hallen- und ca. 72qm Bühnenfläche sowie ca. 45qm Emporenfläche, zudem einen Kraftraum, Umkleideräume mit Duschen, WC-Anlagen, sowie Geräteräume. Um die TV Halle für gesellige Anlässe nutzen zu können, gibt es einen Schankraum, Garderobe, komplette Bestuhlung mit Tischen, darüber hinaus einen zusätzlichen Vereinsraum mit Küche. Das Gesamtgebäude wird durch die Hausmeisterwohnung im 1. Stock und Dachbereich komplettiert.

Mitgliedswesen

Beitragsregelung des TV Flieden 1912 e.V.

Beschluss Jahreshauptversammlung vom 04.04.2014

 I. Jährlicher Vereinsbeitrag für alle Mitglieder ab 01.01.2012: 60,– €.

    Dies entspricht einem Monatsbeitrag von 5,– €.

II. Beitragsfrei sind :

•  Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr, sofern ein Elternteil TV-Mitglied ist,

•  Ehrenmitglieder,

III. Sozialregelungen

•  In Härtefällen ist der Geschäftsführende Vorstand in Absprache mit den Abteilungsleitern/innen berechtigt, der Situation angemessene befristete Regelungen zu treffen.

IV. Sonstiges

•  Abteilungsbeiträge sind zusätzliche Kosten, die in der Regie der Abteilungsführungen bestimmt und getrennt vom TV-Vereinsbeitrag abgerufen werden.

Die Abteilungsbeiträge unterliegen den Vorgaben der Vereinssatzung.

•  Eine TV-Mitgliedschaft ist nur gegeben und versicherungstechnisch abgedeckt, wenn die Formulare der Beitrittserklärung und der Einzugsermächtigung vollständig ausgefüllt dem geschäftsführenden TV-Vorstand vorliegen.

•  Abteilungs- und Übungsleiter/innen sind verantwortlich für die rechtzeitige Abgabe der Formulare an den/die Verantwortliche/n der Mitgliederbestandsführung. Versäumnisse der Meldung werden in möglichen Schadensfällen nicht vom TV Flieden 1912 e.V gedeckt.

•  Beim Ausscheiden aus dem TV Flieden 1912 e.V. muss bis zum 31.12. des Jahres eine schriftliche Abmeldung dem TV-Vorstand (1. Vorsitzender oder Mitgliederbestandsverwaltung) vorliegen, damit die Kündigung am 01.01. des nachfolgenden Jahres rechtswirksam werden kann. Es muss ersichtlich sein, ob die Kündigung nur der Abteilung und/oder dem Gesamtverein TV Flieden 1912 e.V. gilt.

Die im Laufe des Kalenderjahres schriftlich eingereichten Kündigungen werden satzungsgemäß ebenfalls erst zum 01.01. des Folgejahres rechtskräftig, d.h. der Jahresbeitrag ist noch voll zu entrichten.

•  Ein Wechsel von einer Vereinsabteilung in die andere ist sowohl der seitherigen als auch der neuen Abteilungsführung und über den Übungsleiter/in ebenso dem TV-Vorstand mitzuteilen. Entsprechendes gilt, wenn ein Mitglied in einer weiteren Abteilung aktiv wird.

 

Ansprechparter

Gerhard Reichenauer

Vorsitz

Sandweg 9
36103 Flieden

06655 4586
gerhard.reichenauer@gmx.de


Winfried Hartwig

Stell. Vorsitz

Marienstrasse 8
36103 Flieden

06655-987572
mwhartwig@web.de


Klaus Leibold

1. Kassierer

Hauptstraße 16
36103 Flieden

06655/934216
Klaus.Leibold@commerzbank.com


Alfons Markmann

Bewirtschaftungsrat

Im Weidig 5
36103 Flieden

06655/71943
alfmarkmann@aol.com


Alexander Seng

2. Kassierer: TV-Bewirtschaftung

Rückerser Str. 5
36103 Flieden-Schweben

06655/72482



Mathias Siegner

Bewirtschaftungsrat

An der Fliede 1

06655/72412
jamasie@arcor.de


Hans-Georg Wienhaus

Bewirtschaftungsrat

Am Mühlbach 2
36103 Flieden

06655/72230
hwienhaus@t-online.de


Hans Peter Trambacz

Bewirtschaftungsrat

Georg Kind Str. 9
36103 Flieden

06655/749568



Monika Gerstung

Mitgliedswesen

Am Rückgrund 10
36103 Flieden

06655/3713
MonikaGerstung@yahoo.de


Kontakt



Links